StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Kanon Teikoku

Nach unten 
AutorNachricht
Kanon
Neuling
avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 04.04.09
Alter : 30
Ort : D.r.e.a.m.l.a.n.d <3

Charaktereigenschaften
Alter: 20
Klasse: Magier
Angehörigkeit : Gut & Böse

BeitragThema: Kanon Teikoku   So 05 Apr 2009, 12:05

*~*Name:*~*
Kanon Teikoku


*~*Alter:*~*
20


*~*Rasse:*~*
Tiermensch, ist ein Wolf.


*~*Klasse:*~*
Magier


*~*Angehörigkeit:*~*
Gut & Böse


*~*Besonderheiten:*~*
Sie hat durch ihre Wolfsgestallt gute Ohren, selbst als Mensch.
Außerdem kann sie gut mit einer Violine umgehen.



*~*Persönlichkeit:*~*
Kanon ist sehr, sehr, sehr~ wechselhaft.
Ihre Launen ändern sich sehr schnell, genauso schnell wie ihre Meinungen.
Manchmal kommt sie etwas zickig rüber, was aber nicht ihre Absicht ist.
In Wahrheit ist sie eigentlich ein liebes und ruhiges Mädchen, das hin und wieder zu sehr in sich gekehrt ist.



*~*Fähigkeiten:*~*
Kanon kann Gedanken lesen.


*~*Herkunft:*~*
Kanon kommt aus einer..praktisch anderen Welt.
Wie diese Welt hieß, wusste sie nie.
Niemand wollte es ihr sagen, aus welchen Grund auch immer.
Die meiste Zeit verbrach sie jedoch in einem Schattentempel.



*~*Vergangenheit:*~*
Kanon wusste nie etwas von ihren Eltern.
Sie wusste nie, ob sie überhaupt welche hatte, ob sie Geschwister, oder ein angenehmes Leben hatte.
In ihren jungen Alter von drei Monaten, wurde sie vor einem Tempel gefunden.
Sie hatte keine Kleidung an und die Eltern hatten keine Nachricht hinterlassen.
Die Templer nahmen das Kind an und zogen sie im Schattentempel auf.
Jahr für Jahr lernten die Templer Kanon immer besser kennen und erfuhren, das sie zur Hälfte einen Wolf ist.
Sie hatte die Fähigkeit sich in einen Wolf zu verwandeln und komplett wie einer zu handeln.
Für die Templer war dies der Grund, warum die Eltern ihr Kind abgegeben hatten.
Sie dachten das ihr Kind, eine weitere Wiedergeburt des Teufels aus der Hölle war.
Als Kanon alt genug war, erfuhr sie die Wahrheit.
Zu der Überraschung der Templer - es machte sie nicht traurig.
Sie spürte keine Traurigkeit, keine Reue und keinen Hass.
Sie bedankte sich einfach bei den Templern und ging auf die Reise.


Auf der Reise ins Niemandsland, traf sie auf ihre Eltern.
Sie erkannte sie nicht aber ihre Eltern und rannten glücklich auf sie zu.
Ihre Eltern lieferten eine Show der Besten ab.
Kanon jedoch beachtete sie nicht wirklich.
Sie lief einfach an ihnen vorbei und schenkte ihn noch nicht mal ein Nicken, zur Begrüßung.
Als ihre Eltern sie aufhalten wollten und sie an den Schultern festhielten, verbrannten sie.
Kanon blieb stehen und drehte sich zu den brennenden Menschen um.
Nachdem sie zu Boden fielen, sah sie sie angeekelt an.
Dann grinste sie leicht und verabschiedete sich von ihnen: "Ein Geschenk vom Teufel~"


Keine Reue, keine Traurigkeit, keine netten Worte an ihren Eltern und keine Fragen: 'Wie es sein könnte, wenn....' - so lief sie weiter durch die Gegend.






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Kanon Teikoku
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: ~ Wichtig ~ :: ~ Charakterbereich ~-
Gehe zu: